Stöbern Sie durch unsere Angebote (9 Treffer)

Claude Debussy
109,95 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Debussy, la musique et les arts (Paris - 2012) ...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Lattirance pour lart pictural et, plus globalement, pour tout ce qui relève du visuel est particulièrement manifeste chez le compositeur Claude Debussy (1862-1918), qui sest référé à lunivers de peintres comme Botticelli pour sa suite symphonique Printemps (1887), Velázquez pour ...À PROPOS DE LENCYCLOPAEDIA UNIVERSALISReconnue mondialement pour la qualité et la fiabilité incomparable de ses publications, Encyclopaedia Universalis met la connaissance à la portée de tous. Écrite par plus de 7 200 auteurs spécialistes et riche de près de 30 000 médias (vidéos, photos, cartes, dessins...), lEncyclopaedia Universalis est la plus fiable collection de référence disponible en français. Elle aborde tous les domaines du savoir.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Klassik für Kids - Highlights von Barock bis Mo...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die vorliegende Musikwerkstatt beinhaltet zahlreiche Informationen, abwechslungsreiche Aufgaben und Rätsel rund um die Größen der Musik der letzten 3 Jahrhunderte. Der Inhalt reicht von Barock, der Klassik, der Romantik, dem Impressionismus bis hin zur modernen Musik des 20. Jahrhunderts. Die wichtigsten berühmten Künstler und ihre Stücke als Highlights für die jeweilige Epoche sind dabei vertreten. Aus dem Inhalt: Bach, Händel, Beethoven, Mozart, Mussorgsky, Chopin, Debussy, Ravel. Aus dem 20. Jahrhundert werden besonders Musical und Rockmusik vorgestellt. 80 Kopiervorlagen, mit Lösungen

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Das Regenmobil
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

«Hallo, meine kleinen Vögelchen. Ich heiße Paul Chowder, und ich sitze hier im blendenden Mittagslicht neben dem Hühnerstall und erzähle euch von den Dingen, von denen erzählt werden muss. Ihr wisst schon: Liebe, Ruhm, das Nichts, versunkene Kathedralen und das selbstfahrende Regenmobil von Sears.» Paul ist Dichter (mäßig erfolgreich), und er vermisst seine Exfreundin Roz, die ihn verlassen hat. «Die Versunkene Kathedrale» ist von seinem Lieblingskomponisten Debussy, er hat sie einst als Junge auf dem Fagott gespielt. Das, leider, hat er längst verkauft. Um seinem Leben wieder Sinn zu geben und seinen drohenden Fünfundfünfzigsten zu vergessen, besorgt er sich eine akustische Gitarre und sattelt auf Pop- und, vor allem, Protestsongs um. Er weiß nicht, was ihm mehr zuwider ist: Amerikas Drohnenkrieg oder Roz neuer Freund. Während er auf seinem alten Bauernhof in Maine darüber nachdenkt, erheitern allerlei tröstliche Alltagsvergnügen sein schwankendes Gemüt: sein Traum-Rasensprenger, die Saiten seines Eierschneiders, die einen fast perfekten Mollakkord ergeben, ein Workoutprogramm mit Pfiff sowie einige Experimente mit Tabak ... «Das Regenmobil» ist ein bezaubernder Monolog, gespickt mit musikalischen Referenzen von Debussy über Tracy Chapman bis hin zu Paul selbst, vorgetragen mit dem typischen sanften Bakerschen Humor und gewürzt mit den dezenten Lehren jener praktischen Alltagsphilosophie, die Bakers großer menschlicher Weisheit entspringt. Nicholson Baker wurde 1957 in Rochester, New York, geboren. Er studierte u.a. an der Eastman School of Music und lebt heute in South Berwick, Maine. Er hat zahlreiche Romane und Sachbücher veröffentlicht. 1997 erhielt er den Madison Freedom of Information Award, 2001 den National Book Critics Circle Award für «Der Eckenknick», 2014, zusammen mit seinem Übersetzer, den Internationalen Hermann-Hesse-Preis. Zuletzt erschienen von ihm «Eine Schachtel Streichhölzer», «Menschenrauch», «Haus der Löcher» und die Essaysammlung «So gehts».

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 24.07.2017
Zum Angebot
Historia insólita de la música clásica I - La a...
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Conozca la vida íntima, anécdotas y peripecias singulares que vivieron los compositores e intérpretes más extraordinarios de la música clásica. Beethoven, Mahler, Mozart, Debussy, Chaikovski, Strauss, Chopin, Puccini, Bizet. Una obra llena de ingenio y datos sorprendentes que le descubrirá las facetas más desconocidas de la historia de la música. Un insólito acopio de risas, asombros y descubrimientos musicales. Alberto Zurrón es abogado. En 1988 publicó su primer libro de poesía tituladoAria y fantasía, y desde entonces el fuste poético se deja traslucir en toda su obra, que ha pasado por otros dos libros de poesía, Habitar en la onda (1994) y La tierra también era mentira (1998), como también por dos novelas, El juez que soñaba con ballenas (2011) y La soledad de las cajas muertas (2013), habiendo también abordado el género ensayístico con El mito de la fealdad (2005). Galardonado con varios premios nacionales de poesía el autor ha sido aplaudido por escritores de la talla de Gonzalo Torrente Ballester o Antonio Gala. Historia insólita de los genios de la música es su segundo ensayo, dedicado a su otra gran pasión: la música, y en ella desborda su impetuosa y diferente forma de contar las cosas.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Vingt-quatre préludes - Recueil de nouvelles
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Récits de la vie quotidienneDaniel Charneux nest pas musicien, et le regrette. Cest pourquoi il sefforce décrire sans trop de fausses notes. Amoureux des Vingt-quatre préludes de Debussy, il décalque ici leur structure - et leurs titres - en évoquant des tranches de vie à prolonger par le lecteur. Le mode mineur et les touches noires lemportent sur ce clavier que tempèrent la fantaisie et les jeux de mots. Ces 24 nouvelles sont précédées dune préface de Françoise Houdart.Un recueil de nouvelles qui sonnent juste !EXTRAIT DE PRÉLUDE I - DANSEUSES DE DELPHESEn vingt-cinq ans de carrière, Monsieur Lucien ne sétait jamais absenté.Long et maigre, le front ridé, l?il vif, le collier de barbe net, il portait beau. Cela nempêchait pas ses élèves de le surnommer affectueusement « Barbe à Papa ».Toujours fidèle à son poste, il enseignait la littérature à des jeunes gens turbulents qui se demandaient parfois à quoi ça pouvait bien servir de savoir que Hugo était romantique, Verlaine alcoolique, Rimbaud voyant. Ils étaient hermétiques à la poésie comme la poésie de Mallarmé était hermétique à leur lecture.Et puis, Monsieur Lucien leur avait proposé décrire un poème.Pour un concours.À PROPOS DE LAUTEURDaniel Charneux, qui habite Dour (entre Mons et Valenciennes), est professeur ; il a jusquici publié deux romans atypiques chez Luc Pire : Une semaine de vacance (2001) et Recyclages (2002). Il est très actif dans la région montoise, où il anime régulièrement des rencontres littéraires, notamment à la Maison Losseau de Mons.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Der Dschungel und der Tempel - Indien-Konstrukt...
64,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Stereotype, mit denen man in der Kolonialzeit Indien beschrieb, haben auch die britische Musik und das Musikschrifttum geprägt. Wie in zahlreichen Werken der kolonialen Literatur, so wird Indien auch hier als ein Land der wilden Natur und der Gefahren, als ein feminin konnotiertes Land und ein Land der Mystik konstruiert - aber auch als ein Land des Verfalls einstiger Zivilisationen. Dadurch entsteht ein binärer Kontrast zum Selbstbild des dynamischen, aufstrebenden und maskulinen britischen Weltreiches. In seiner transdisziplinären Studie untersucht Tihomir Popovi? sowohl Texte über Musik aus der Epoche 1784-1914 als auch ausgewählte Musikwerke mit Indien-Bezügen, um die Prozesse der kolonialen Indien-Konstruktion aufzuspüren, zu beschreiben und zu interpretieren. Seine diskurskritischen und musikanalytischen Überlegungen kontextualisiert er im Dialog mit der Geschichtswissenschaft und den Postcolonial Studies. Tihomir Popovi? ist Professor und Forschungskoordinator für theoretische und historische Fächer an der Hochschule Luzern - Musik. Darüber hinaus ist er Lehrbeauftragter für Musiktheorie an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Seine Forschungsschwerpunkte sind die englische Musik vom 16. bis zum 20. Jahrhundert, Musik und Diskursanalyse, Postcolonial Studies, Tonartenlehre und Claude Debussy.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Louis Armstrong
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Louis Armstrong (1900-1971) ist einer der Väter der Jazzmusik und des Swing. Mit seinem Trompetenspiel, aber auch mit seiner unverwechselbaren Gesangsstimme hat «Satchmo» ganze Generationen von Musikern geprägt und beeinflusst. Zugleich war er stets ein Botschafter des «Schwarzen Amerika» und hat sich mit seinen Mitteln gegen Rassendiskriminierung engagiert. In dieser Monographie werden die wichtigsten Stationen seiner Karriere nachgezeichnet und seine berühmtesten Stücke vorgestellt. Das Bildmaterial der Printausgabe ist in diesem E-Book nicht enthalten. Ilse Storb wurde 1929 in Essen geboren. Sie studierte Schulmusik und Klavier an der Musikhochschule Köln, Musikwissenschaft und Romanistik an der Universität Köln und an der Sorbonne, Paris. Mit einer Dissertation über «Die Harmonik in den Klavierwerken von Claude Debussy» Promotion 1966 in Köln. - Ilse Storb war elf Jahre an verschiedenen Essener Gymnasien tätig und wurde 1968 Oberstudienrätin im Hochschuldienst im Fach Musikpädagogik der Pädagogischen Hochschule Ruhr - Abteilung Duisburg. Motiviert durch den ersten Kongress der Internationalen Gesellschaft für Jazzforschung 1969 in Graz gründete sie 1971 zusammen mit Joe Viera, München, ein Jazzlabor für die Musiklehrerausbildung. Sie verfasste ihre Habilitationsschrift über den Pianisten und Komponisten Dave Brubeck und schrieb ein Jazzbuch für die Schule. 1982 wurde sie zur Professorin für «Systematische Musikwissenschaft einschließlich Jazzforschung» an der Universität - Gesamthochschule Duisburg ernannt. Ilse Storb erhielt 1998 für ihre Arbeit «Musik kennt keine Grenzen - Völkerverständigung durch Musik» das Bundesverdienstkreuz am Bande. Das «Who is who?» weist sie als einzige Professorin für Jazzforschung in Europa aus. 2011 gründete sie das «Labor für Weltmusik» an der Folkwang Schule in Essen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Réflexions. Analisi di testi scelti di Verlaine...
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Document from the year 2016 in the subject Romance Languages - French Literature, , language: Italian, abstract: Lanalisi di un testo poetico deve tener conto della polisemia intrinseca dei prodotti artistici: secondo Umberto Eco ogni opera darte è unopera aperta, che stimola lintervento attivo del fruitore permettendo interpretazioni multiple. In verità il testo poetico racchiude in sé una molteplicità di messaggi, che si originano dalle numerose scelte compiute dallautore: la forma, il metro, il lessico, le figure retoriche, il soggetto, informano il lettore della possibile adesione dellautore a determinate scuole poetiche o stili, o del suo distacco da questi. Inoltre è interessante investigare se il poeta esprima la sua concezione poetica soltanto implicitamente, nel modo in cui crea le sue opere, o se lo faccia anche esplicitamente, per mezzo di una vera e propria teorizzazione. Una particolare importanza riveste poi lanalisi del significante, che evidenzia come lautore plasmi il proprio pensiero, rendendo portatori di significato le sonorità e il ritmo delle parole,dei versi e del periodo. E pure opportuno che il lettore allarghi progressivamente la propria riflessione a considerare altri testi dello stesso autore e di altri autori, coevi e non, per evidenziarne analogie e differenze. Poi il testo poetico può essere accostato ad opere incentrate sul medesimo soggetto, espresse in altri linguaggi, come ad esempio le opere darte visiva e i brani musicali: ciò accade ad esempio per la raccolta poetica di Verlaine Fêtes galantes, che può essere accostata al ciclo pittorico di Watteau e ai brani musicali di Debussy, anchessi intitolati Fêtes galantes. E importante infine collegare il testo al contesto storico-culturale, perché il poeta vive la realtà del suo tempo e si riferisce ad essa, anche quando apparentemente sceglie il disimpegno. Partendo da tali premesse, ma senza proporsi lobiettivo di unesaustività che rischierebbe di apparire arida e prolissa, il presente volume intende indicare alcuni possibili percorsi di approccio ad un testo poetico. Il lettore potrà scegliere tra loro quelli da fare propri e applicare nella lettura di nuovi testi, o ancor meglio potrà trarre spunto dalle presenti proposte per sviluppare autonome strategie di riflessione, analisi e confronto. Lespansione delle capacità acquisite renderà possibile un ulteriore transfer cognitivo, permettendo al lettore non soltanto di giungere ad una comprensione profonda dei testi esaminati, ma anche di esprimere su di essi un giudizio articolato, motivato e davvero personale.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 14.08.2017
Zum Angebot